Menü

Marianne Faithfull (GB)

An intimate evening with Marianne Faithfull and Doug Pettibone

Jul ’10
18
19:30

Marianne Faithfull (photo credit - Patrick Swirc)Marianne Faithfull ist eine außergewöhnliche Persönlichkeit mit vielen biografischen Brüchen.

Sie begann ihre Karriere 1964 mit „As Tears Go By“, einer Komposition von Mick Jagger und Keith Richards von den Rolling Stones. Sie veröffentlichte eine Reihe erfolgreicher Singles, darunter „This Little Bird“, „Summer Night“ und „Sister Morphine“. Marianne Faithful war eine Ikone der 60er, das glamouröseste Beat-Starlet Englands.  Marianne Faithfull kannte sie alle, und alle kannten sie: Die größten Rock-Legenden und Künstler der wilden Sechzigerjahre. Mick Jagger, die Beatles, Bob Dylan, Allen Ginsberg, William Burroughs … Sie galt als das exzentrische und intellektuelle Groupie dieser legendären Zeit. Das Leben als Tanz auf dem Vulkan. Sie reizte bis zum Anschlag aus und ging durch alle Höhen und Tiefen, feierte selbst riesige musikalische Erfolge – und lebte als Junkie auf der Straße.

Entzug, Krebs und immer wieder ein NeuanfangMarianne Faithfull (photo credit - Patrick Swirc). Nach Drogensucht und der Trennung von Mick Jagger gelang ihr mit ihrem ersten Album Broken English nach etwa einem Jahrzehnt ein Comeback, das mit dem Versuch einher ging, sich von der Drogenabhängigkeit zu lösen und eine neue künstlerische Karriere nicht nur als Musikerin, sondern auch als Theaterschauspielerin aufzubauen. Ihre Stimme war sehr rau und dunkel geworden, passend zu den nachdenklichen melancholischen und oft dunklen Liedtexten. Marianne Faithful arbeitete mit Pulp und Metallica zusammen, sie spielte in London im „Black Rider“ von Robert Wilson und war eine beindruckende Ophelia in Tony Richardsons Hamlet-Verfilmung an der Seite von Anthony Hopkins.

Rauchig und zornig macht sich die Faithfull über die Kompositionen her – weg ist die Jungmädchenstimme von „As Tears Go By“. Auf ihrem letzten Album “Easy Come, Easy Go”, auf dem Faithful Songs von Billie Holiday, Dolly Parton und Morrissey interpretiert, stellt sich die Sängerin endgültig in den Rang ausdrucksstarker Chanteusen wie Nico oder Joni Mitchell. Mit dabei ist ein ganzer Stab an ehrwürdigen Musikern, darunter Jarvis Cocker und Rufus Wainwright . Heute ist Marianne Faithfull ein Mensch mit vielen Facetten. In ihrer Musik erzählt, träumt und zeigt sich von ihrer nachdenklichen Seite. Resultat einer Welt, in der das Jetzt gelebt und nicht alles geplant wurde. Ein Leben mit einer Intensität, die nachdenklich stimmt – und vor allem eines hinterlässt: Gänsehaut. Marianne Faithfull geht ihr neues Leben mit Optimismus an. Und der Hörer spürt es in jeder Zeile ihrer Musik.

Mit freundlicher Unterstützung der Wintershall Holding GmbH

Kommentieren ist momentan nicht möglich.