Menü

The Urban Mash Up All Stars (D/Ghana/I)

Das Konzert ist ausverkauft

Jul ’12
6
19:30

Schön, energetisch und fröhlich soll sie sein, die Kulturzelteröffnung. Und in diesen Disziplinen sind sie bestens geübt, die Urban Mash Up All Stars. Sie haben ihre Wurzeln in den unterschiedlichsten Ländern und Kulturen. Als mächtig groovende Antriebseinheit stehen auf der Bühne: die Johnny Blazers, Bläserfraktion von Jan Delay, Haze spielt im normalen Leben mit Joy Denalane und Curse, Ferdinand Kirner gehört zur Band von Mic Donet und Max Herre, Toni Farris und Grabi als Drummer komplettieren die All Star Band. Vor diesem Wall-of-Sound bittet  die Urban Mash Up All Star Band die Creme de la Creme des Deutschen Soul auf die Bühne und zusammen werden deren größten Hits präsentiert. Es gibt keine Pausen in diesem Konzert, nach und nach kommen immer mehr Künstler in das Live-Geschehen und integrieren sich in die Show. Jeder Song bekommt so eine eigene Entwicklung. Urban Mash Up ist eine musikalische Mischung aus Soul und Funk - ein ganzes Paket intelligenter und gutgelaunter Musik. Der musikalische Input der ganzen Welt wird genutzt, um als frisch gespeistes Kraftwerk auf der Bühne zu stehen. Wo sonst kann man es so heftigst knistern lassen zwischen zuckenden Zuschauerbeinen und trommelnden Musikerfingern? Einige der Vokalisten stellen wir hier vor:

y´akotoWer Erykah Badu und Soulfoul-Music mag, der wird Y’akoto lieben. Die Sängerin Y’akoto kommt mit einem souligen Song namens „Tamba“ daher und der geht direkt ins Blut. Ein mitreißendes Lied mit Ohrwurmqualität. Das Album „Babyblues“ von Y’akoto ist ein Meisterwerk in puncto Soul und Funk und lässt die Herzen dahinschmelzen, es ist genau das, was man im Sommer braucht. Als Tochter eines Ghanaers und einer Deutschen wurde die 23 jährige Jennifer Yaa Akoto Kieck von klein auf zur Cosmopolitin erzogen. Sie ist eine herzlich energetische Wandlerin zwischen den Welten.

Cassandra SteenSie hat uns ein Glashaus gebaut und später eine ganze Stadt. Mit ihrem neuen Album “Mir So Nah” zeigt Cassandra Steen nun transparent wie nie den Menschen hinter Deutschlands größter Soulstimme. Ganze 15 Jahre sind mittlerweile vergangen, seit die Stuttgarterin erstmals aktenkundig wurde. Damals als Featuregast im Freundeskreis, mitten in den Wogen des monströsen deutschen HipHop-Booms von 1997. Sie war das Mädchen mit der tollsten Stimme der Welt, zur rechten Zeit am rechten Ort. “Ketten zerspringen, der Himmel geht auf”, singt Cassandra. Es sind diese ganz besonderen Momente auf “Mir So Nah”, in denen sich der Himmel öffnet.  Immer auch mit Seele. Immer auch mit Herz. Aber eben auch mit jeder Menge Energie.

MatteoMit 4 Jahren begann Matteo Capreoli Schlagzeug zu spielen und entschied sich für einen musikalischen Lebensweg. Er war Mitglied der DeutschRockBand „Reisegruppe Fischer“. Das Schlagzeug spielen allein reichte ihm nicht, Matteo schrieb und schreibt auch seine Songs. So kaperte er in seinen jungen 17 Jahren seinen ersten Plattenvertrag, seine erste Single, Fernsehauftritte und eine Deutschland Tour. Matteo spielt und spielte mit Manumatei, Fola Dada, Fetsum, Chima, Cassandra Steen, Various Artists, Trijo. Heute wandert er mit deutschen Texten von Soul zu Pop, von Reggae zu Hip Hop, heraus kommt ein spezieller Sound mit ganz viel Wiedererkennungswert. Seine aktuelle Single „Heute nur bis morgen“ läuft gerade auf allen Musikkanälen.

FetsumFetsum beschreibt seine Musik als Urbanfolk. Er hat Charisma, eine tolle Stimme und ein enormes Gefühl für den richtigen Beat. Das Licht der Welt erblickte der Eritreer in Ägypten. Später aufgewachsen in Italien und Deutschland, gewähren seine Texte Einblicke in die Seele eines Cosmopoliten.. Fetsums musikalisches Talent lässt sich nicht auf ein einzelnes Genre reduzieren. Vielmehr schöpft er mit genialer Stimmgewalt aus Soul, Rhythm and Blues, Jazz und Reggae um daraus seine Essenz, seinen eigenen Klang zu kreieren. Inspiriert von Musiklegenden wie Nina Simone und Oum Kalsoum, stand Fetsum in den letzten Jahren mit Freundeskreis, Joy Denalane, Patrice und Peter Fox auf der Bühne.

Die Besetzung:
Y`Akoto , Fetsum, Matteo Capreoli, Cassandra Steen
Band: Haze, Grabi, Ferdinand, Johnny Blazers und Toni Farris

Kommentieren ist momentan nicht möglich.