Menü

Olli Schulz (D)

Feelings aus der Asche

Aug ’15
12
19:30

24-olli-schulz-3-copyright-oliver-rathOlli Schulz hat viele Berufungen. Mit Jan Böhmermann in seiner Radioshow „Sanft und Sorgfältig“ , mit Tom Schilling „Durch die Nacht“ und immer für ein Späßchen gut beim Circus Halligalli.  Aber wenn man ihn fragt, dann bekommt man eine klare Auskunft: Musiker ist er! Vor elf Jahren debütierte Olli mit seiner Band Olli Schulz und der Hund Marie. „Brichst du mir das Herz, brech´ ich dir die Beine“; zwischen Chanson und Diskursrock bewies die Band, dass nicht alles auf der schweren Schulter der Hamburger Schule gepackt werden muss. Viele schöne Alben später nun die manchmal melancholischen „Feelings aus der Asche“. Man kann die Dinge aber auch ein wenig humorvoller nehmen. „Als Musik noch richtig groß war“ erzählt von der schönen Ära, in der man den Herzallerliebsten Musiktapes aus dem Radio auf Kassetten aufnahm.

24-olli-schulz-1-copyright-oliver-rathOlli Schulz beobachtet seine Umwelt sehr genau, er öffnet sein Herz ohne Schnulz und Rührseligkeit, das ist eine große Begabung. Ein Entertainer aus dem Bilderbuch, leichtfüßig wechselt Olli das Metier; seine Leidenschaft ist die Musik. Das ist Ollis Luxusproblem: die vielen Menschen, die diesen begnadeten und leicht fahrlässigen Entertainer kennenlernen, wissen oft gar nicht, was für ein herzlicher Songwriter der Mann ist. Die schönsten Geschichten erzählt uns Olli Schulz in seinen Konzerten.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.