Menü

Keb‘ Mo‘ (USA)

An Evening With Keb' Mo'

Jul ’16
15
19:30

06-15072016kebmoc1-2016-photo-credit-kind-of-blue-music.jpgSeine Songs wurden schon von Legenden wie B.B. King und Natalie Cole interpretiert, in seinem Genre ist Keb’ Mo’ längst selbst legendär. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat er sich einen Ruf als moderner Meister der amerikanischen Roots-Musik erspielt. Er arbeitete mit Künstlern wie Bonnie Raitt, Jackson Brown, Cassandra Wilson, Buddy Guy, Amy Grant, Solomon Burke und Little Milton zusammen, mehrfach fanden seine Songs Einzug in Film und Fernsehserien, etwa in „Martin Scorsese Presents The Blues: Feel Like Going Home“ oder der Konzert-Doku „Lightning In A Bottle“. Drei seiner Alben wurden bislang mit Grammys der Kategorie „Best Contemporary Blues Album“ ausgezeichnet. Sie alle zeigen Kevin Moore alias Keb’ Mo’ als souveränen Alleskönner in verschiedenen Stilen, stets tief verwurzelt in Blues, Jazz und R’n‘B.
Seine klare Stimme und sein unprätentiöses Gitarrenspiel sind es, die seinen Stil bestimmen. Seine kantigen, teils rauen und gleichzeitig reinen Kompositionen stecken voller Poesie. Keb’ Mo’ ist kein „purer Blues-Typ“. Er bezeichnet seine Musik als „African-American Folk Soul“. Bei so viel Erfolg ist es mit dem eigenen Blues dann nicht weit her. „Früher haben die Leute im Blues über Dinge gesungen, die sich in ihrem Leben ereignet haben. Da geht es immer darum, dass dich die Frau verlassen hat, dass du keinen Job hast oder dir einfach Unrecht geschehen ist. Manchmal frage ich mich, was für einen Grund ich heute eigentlich noch habe, Blues zu singen? Und so singe ich eben über diesen Widerspruch.“  Keb` Mo` zeigt sich als souveräner Könner, tief verwurzelt  in Soul, Jazz und R&B.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.