Menü

Archiv für 22. Februar 2017

The Divine Comedy (IRE)

Foreverland

Jul
27
19:30

21-the_divinecomedy281

Seit über zweieinhalb Jahrzehnten gestaltet die irische Formation Divine Comedy um den konstanten Frontmann Neil Hannon herum, eine musikalische Welt zwischen britischem Edelpop, Chanson und Rock. Sie gelten als die kunstsinnigste Band Großbritanniens. Musik und Texte funktionieren auf gleich mehreren Metaebenen, wunderbar zugänglich und klug, Songs, die einen zum Lachen und zum Weinen gleichzeitig bringen. Der lose Verbund von rund zwei Dutzend Musikern setzt die Texte und Melodien ihres Vordenkers Neil Hannon in immer andere Besetzung in Szene. So klingt jedes ihrer bisher 10 Alben nach einem anderen stilistischen Schwerpunkt. Da gibt es Pop-Alben, Britrock, Electro oder auch Chansons in der Tradition von Brecht und Weill. Das Erstaunliche daran ist, dass trotz dieses Eklektizismus The Divine Comedy immer genau nach dieser Band klingt. Jedes Album stürmt die Charts, Hits wie „National Express“ inclusive.

Wunderbare schrullige Popperlen kommen aus der Feder von Neil Hannon, der ansonsten auch gerne mit Tori Amos , Jane Birkin, Tom Jones oder Yann Tiersen arbeitet. Er schreibt Musicals, Opern und Orgelmusik, aber Divine Comedy ist eben doch sein Lieblingsprojekt. Auf „Foreverland“ werden Katharina die Große ebenso wie die Französische Fremdenlegion thematisch bedacht – göttliche Komödie eben. Mit einem solch schrägen Humor, wie er eben nur von den britischen Inseln kommen kann. Wir stellen uns einfach vor, die Monty-Python Truppe würde den barocken Ohrwurmpop von Burt Bacharach spielen.