Menü

Archiv für 22. Februar 2017

Element of Crime (D)

Lieblingsfarben und Tiere - Kraut-und-Rüben
Sommer 2017

Jul
28
19:30

22-element_of_crime_photo_credit_charlotte_goltermann

Sven Regener und seine Mannen gehören sicher zu den einflussreichsten Bands aus deutschen Landen. Konsequent gegen den Mainstream und ebenso konsequent geliebt seit über dreißig Jahren.

„Wenn der Wolf schläft müssen die Schafe ruhen“, spielten sie letztes Jahr live im Tatort aus Weimar und in einem leeren Bierzelt.Der Tatort war mal wieder in der Kritik durchgefallen, aber über den Auftritt von Element of Crime wurde geschrieben: „Sven Regener spielt die Trompete wie ein besoffener Engel, der den Weg zum Himmel nicht mehr findet.“. Schön, oder? Sven Regeners Texte leben von ihrem spröden Charme, den lakonischen Alltagsbeobachtungen. Dass dies auch ohne Musik funktioniert, kann man beispielsweise in den „Herr Lehmann“ Romanen herausfinden. Aber bei seinen Songtexten, werden die Worte eben zum Sound der Musik. Unaufgeregt und rau zelebriert die Band die komische Tragik des Alltags. An der kurzen Form geschliffen und zur Essenz reduziert sind die Lieder; Element of Crime gehört selbstverständlich an die Spitze der hiesigen Pop-Lyrik. In ihrer langen und reichen Geschichte haben sie fast nur Meisterwerke aufgenommen: „Weißes Papier“, „Damals hinterm Mond“, „Die schönen Rosen“ und so weiter und so fort. Die Zeit macht diese Erzählungen noch schöner.