Menü

Archiv für 22. Februar 2017

The Notwist (D)

Superheros, Ghostvillains + Stuff

Aug
3
19:30

26-notwistc2a9patrickmorarescu

Erinnern wir uns: Kurs auf Uma. Abenteurer am Schienenstrang. Mit vollen Segeln… im Abendprogramm unserer Kindheit vermochten bereits die Titel der Kapitel einen Fahrtwind zu entfachen, in dessen Lauf wir uns auf ewig legen wollten. Seite an Seite mit Albatrossen, Möwen und anderen Seglern. Über einem Dreimaster kreisend, die Mannschaft an der Takelage im Blick. Dazu der Klang von Schalt- und Wendekreisrotoren, von Marimba und Kajüten Holz, von Musik im Fernglas. Und wäre das Schiff auch nur ein Robbenfänger namens „Ghost“ gewesen, in einer verfilmten Erzählung von Jack London, in der wir uns von lauter Schurken umgeben wähnten – für die Dauer eines Abends wäre die Flucht gelungen. Seit nunmehr drei Dekaden sind die Brüder Markus und Micha Acher in zahlreichen Inkarnationen und Interaktionen mit der Weilheimer und anderen Szenen wie auf Schnellbooten unterwegs – The Notwist bleibt das konstante Mutterschiff. Das vorliegende Album ist nun das Dokument der Live Umsetzung mit Andi Haberl, Max Punktezahl, Karl Ivar Refseth und Cico Beck, und das Dokument eines Abends: Aufgenommen im ehemaligen Lichtspielhaus UT Connewitz Leipzig, ist „Superheroes, Ghostvillains & Stuff“ ein hautnahes Konzerterlebnis in Triple Vinyl – und gleichzeitig das definitive The Notwist Album.

Zunächst als Wimmelbild, erleben wir diese Musik in seiner Gesamtheit als eine Möbiusschleife, die kein Oben und kein Unten kennt, kein Innen und kein Außen, weil ihr Außen das Innen und ihr Innen das Außen zugleich ist. Es ist eine Musik der Verschränkung und Versöhnung. Der auf Breitwand expandierte Pop und der experimentell krautige Jazz, der Geist der Aufklärung und die Verspieltheit des Barock, Minimal Music und die Avantgarde der Moderne, Dubverfahren und Hip Hop Techniken bis hin zu House Music – sie alle versöhnen sich hier in einer elegisch romantischen Verschränkung. Am Ende sind die Geister der Songs entfesselt, und die Band hat sich freigespielt.