Menü

Archiv für 27. Februar 2017

Judith Holofernes (D)

Ich Bin Das Chaos

Aug
18
19:30

36_judith_holofernes-chaos1_photo_credit_sensche

Judith Holofernes meldet sich drei Jahre nachdem sie „Ein leichtes Schwert“ führte, zurück. Mit herrlich zerzauster Spielfreude kommt „Ich Bin Das Chaos“ daher. „In hellen Farben, die vor dunklem Hintergrund erst so richtig leuchten“, sagt Holofernes. Die ehemalige Frontfrau von „Wir sind Helden“ ist eine der erfolgreichsten Musikerinnen Deutschlands. Als „Wir sind Helden“ Aufwiedersehen sagten, verließen viele geknickte Häupter die Konzertsäle. Umso schöner, dass die musikalischen Aktivitäten nicht ganz auf Eis gelegt wurden und Judith Holofernes mit „Guten Tag, ich will meine Leben zurück“, die Bühnen enterte. Sie hält es offensichtlich keinen Tag aus, ohne Musik zu machen. Ihre Musik ist hell, zugewandt und offenherzig. Die meisten der neuen Songs entstanden in Kooperation mit dem Isländer Teitur auf den Faröer Inseln. Teitur war auch im Studio dabei und spielte „so viele Instrumente, wie in einen Kleinlaster passen.“ Wilde Einflüsse an Marvin Gaye, Nick Cave oder Cyndi Lauper meint man zu hören, groovige Texte und sperrige Gitarren. Alle Protagonisten bewohnen die gleiche Welt und hadern auf unterschiedliche Weise mit ihr. „Ich Bin Das Chaos“ ist eine euphorische und brodelnde Liebeserklärung an die Unberechenbarkeit des Lebens, Perfektion ist langweilig. Stehblues oder Pogo. Auf jedem Fall mit dem Chaos als dominantem und ruppigen Tanzpartner in Gestalt ihrer wunderbaren Band.