Menü

Archiv für 21. Februar 2018

Kensington (NL)

& special guest

Jul
18
19:30

06-kensington-2-photo-credit-rahi-rezvani

Kensington ist die erfolgreichste Indie-Rock-Band der Niederlande. Bereits ihr Album „Rivals“, in den Niederlanden mit zweifachem Platin ausgezeichnet, brachte das Quartett auf Club- und Festivalbühnen in ganz Europa. Kensington spielten sagenhafte 65 Festivals u.a. Hurricane, Southside, Sziget, Frequency, Gurten, Eurosonic und Pinkpop Festival. Ausverkaufte Konzerte landauf landab sind eher Regel als Ausnahme. Ausgezeichnet wurden die Utrechter unter anderem mit dem MTV Europe Music Award, dem 3FM Award für Beste Band, Bester Live ACT und Bestes Album. Mit ihrem vierten Album „Control“ präsentieren Kensington nun ihr bisher ambitioniertestes und intensivstes Werk . Vor allem ist es ein hymnischer Rock-Sound, der hier zu hören ist, groß und bombastisch mit tiefgründiger Lyrik. Eine Achterbahnfahrt zwischen Euphorie und Melancholie. „Control“ besteht aus Extremen. Es enthält das ruhige und sanfte „Storms“, aber auch laute Rocksongs wie „St. Helena“ und sogar einen atypischen, gitarrenfreien Song „Regret“, der Electronica mit Rock und fast schon Teile des „Industrial“ vereint. „Wir wollten ein Album machen, das eher starke Reaktionen und Emotionen hervorruft als auf Nummer sicher zu gehen. Wir haben angefangen, tiefer in uns selbst hineinzuschauen, um verborgene Schichten zu entdecken und haben all diese extremen Ecken unserer musikalischen DNA gefunden.“

Casper Starreveld, git., voc; Eloi Youssef, git., voc.; ; Niles Vandenberg, drums und Jan Haker, bass.