Menü

32 Jahre Kulturzelt/ Über uns

Kulturzelt Kassel

33 Jahre Kulturzelt Kassel! In den Sommerwochen des Kulturzeltes stellen wir unter Beweis, daß Kurzsichtigkeit und Ausgrenzung hier keinen Platz haben. Wir stellen uns die Frage vieler Kulturschaffender: was tun gegen Isolation und Angst? Musik ist eine weite Handreichung, die Menschen zusammenführt und kollektive, beglückende Erfahrungen im Konzertsaal schafft. Vielleicht ist das aber auch der eigene Größenwahn, der die dumpfe Verachtung des Humanen mit optimistischer Selbstüberschätzung zurück verachtet. Das kann nicht schaden und hat Energie: Zu lebensbejahender Musik zu hoffen, dass es bald auch mal wieder gut wird.
Das live thing ist immer noch und immer wieder das real thing. Teilhaben am Vagabundendasein der Bands, ein Teil des Chaospotentials zu sein, das im besten Falle den ganzen Konzertsaal füllt, das beschert eine Lebensfreude, die ein schnöder Tonträger niemals zaubern wird.
Das Kulturzelt hat sich fest verankert am Ufer der Fulda, es ist sturmfest vertäut in der Idee, Tradition und Neues gleichermaßen auf die Bühne einzuladen. Es ist auch für uns erstaunlich, wie modern die Klassiker und wie berufen auf die Tradition das Neue klingt. Und es ist in größtem Maße erfreulich, wie ihr, das Publikum, jedes Jahr an die Drahtbrücke pilgert und das alles goutiert. Viele Weggefährten, privat, beruflich und in den Institutionen haben uns durch die Jahrzehnte begleitet, uns unterstützt, gefördert oder auch einmal korrigiert. Viele Freunde haben wir uns geangelt. Euch allen und auch jenen Freunden, mit denen wir einen Teil des Weges gehen durften und die nicht mehr bei uns sind, danken wir für die Neugier und Entdeckerlust. Wir danken der Stadt Kassel für ihr Vertrauen und ihre stete Förderung, Dank an das Land Hessen für sein Engagement. Wir danken der Wintershall Holding GmbH, die uns seit Jahrzehnten als Partner auf Augenhöhe begleitet und uns zum Geburtstag einen noch schönere backstage- und Biergarten Situation beschert. Dank an die Kasseler Sparkasse, die immer zur Stelle war, wenn sie gebraucht wurde. Danke an die Hütt Brauerei und Jörg Kuhn, die sich mit den Gastronomen Sladjan Tutnjevic und Stephan Brede für den Biergarten „Bar Rive“ des Kulturzeltes engagieren. Dank an Knut Sippel , Michael Knauf und die Ambion GmbH, die in vieler Hinsicht für den guten Ton und das festliche Licht sorgen. Dank an alle liebenswerten Kolleginnen und Kollegen, die mit den Bands vor und hinter der Bühne die Nacht zum Tage machen. Dank an alle, die das Kulturzelt ebenso lieben und mit der gleichen Überzeugung tragen, wie wir es tun.

„Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen“ Cicero

Die Künstler des Kulturzeltes Kassel – Eine Auswahl

1987 documenta VIII
Joe Henderson, Flora Purim

1988
Jorge Degas, Qinteto Violado, Egberto Gismonti, Dollar Brand, Jana Haimsohn, Embryo

1989
Hermeto Pascal, Mohamed Mounir, The Oyster Band, Muzikas feat. Marta Sebestyen, Kölner Saxophonmafia, Aziza Mustafa Zadeh

1990
Svoja Igra, Sun Ra & His Omniverse Ultra 21st Century, Willem Breuker Kollektiv, Dmitri Prokovsky Ensemble, Helge Schneider & Muttertag Five, Pinguin Liquid, Audrey Montaung

1991
Gonzalo Rubalcaba, Hans Liberg, aceo Parker & Roots Revisited, Lester Bowie’s Brass Fantasy, Stella Rambisai Chiweshe, Montezumas Revenge

1992 documenta IX
Sainkho Namtchylak, Kronos Quartet, Steve Lacy, Al di Meola, Maynard Ferguson Big Bob, Youssou N’Dour, Geri Allen, Moondog & The London Saxophonic, Le Mystere Des Voix Bulgares, Gosh, Don Byron Quartett, Cecil Taylor, Mario Bauza, Giora Feidmann, James Blood Ulmer

1993
Tambours Du Bronx, Bratsch, Sierra Maestra, Taraf De Haiduks, Olodum, The Klezmatics, Zap Mama, Maceo Parker, Steps Ahead, Bertha Hope Trio, Don Pullen & Africa Connection

1994
Roots feat. Chico Freemann, Penelope Houston, Le Group Touareg Baly feat. Hamid Baroudi, Bill Evans & Push, Oumou Sangare, Barbara Thompson & Paraphernalia, Black Voices, Pascal Comelade, David Murray & Octofunk

1995
Jazz Passengers feat. Debbie Harry, Irakere, Edson Cordeiro, Balanescu Quartet, Paul Motion on Broadway feat. B. Frisell, L. Konitz, J. Lovano, M. Johnson, Otto Sander, Paulo Nani, The Walkabouts, Abdourahmane Diop, Harry Rowohlt, The Bobs

1996
The Jazz Crusaders, El Vez, Defunkt, David Murray & Aki Katase, Mari Boine, Rainbirds, Pili Pili feat. Jasper van’t Hoff, Istanbul Oriental Orchestra, Virginia Mukwesha’s Jiti Dance

1997 documenta X
Richard Galliano, Element of Crime, Ismail Lo, Tim Fischer, Noa, The Temptations, Khadja Nin, Joe Zawinul, Cultured Pearls, Apocalyptica, Papa Wemba, Candy Dulfer & Funky Stuff, Manu Dibango, Jack de Johnette

1998
Vocal Sampling, Tower of Power, Afro Cuban All Stars, Al di Meola, World Sinfonia feat. Aziza Mustafa Zadeh & Dino Saluzzi, Holly Cole, Badi Assad, Tortoise, Tambours de Brazza, Jocelyn B. Smith

1999
Quarteto Patria, Baaba Maal, Abbey Lincoln, Tito & Tarantula, Ladysmith Black Mambazo, John Mc Laughlin & Shakti, Silvana de Luigi, Bettina La Castano, Femi Kuti & The Positive Force

2000
Taj Mahal, No Smoking, Klaus Doldinger’s Passport, Rene Aubry, Juan Jose Mosalini, Eliades Ochoa, Nils Petter Molvaer, Calexico, Abdullah Ibrahim, Velha Guarda de Mangueira

2001
Tiger Lillies, Jacky Terrasson, Till Brönner, Radio Tarifa, John Cale, Silje Nergaard, De Phazz, Mardi Gras B.B., Hattler, Freundeskreis, Betty Carter

2002 documenta XI
Gotan Project, Marcus Miller, Eins Zwo, Omar Sosa, Jasmin Tabatabai, Patrice, Ani DiFranco, Sexteto Major, Wim Mertens, Jimmy Scott, Lambchop, Accordeon Tribe, Dino Saluzzi & Rosamunde Quartett

2003
Mariza, Rebecca Bakken, Marla Glen, Naked Raven, Master Drummers of Burundi, 17 Hippies, Maria Farantouri, Boban Markovic Orkestar, Jorane, Los de Abajo, Dianne Reeves

2004
Lisa Bassenge, Sidsel Endresen, Pat Metheny Trio, Eric Burdon, Afro Cuban Allstars, Nils Landgren & Rigmor Gustafsson, Lhasa, Die Sterne, The Bays, Stimmhorn & Huun Huur Tu, Misia

2005
Oleta Adams, E.S.T. Esbjörn Svensson Trio, Adam Green, Giant Sand, Johnny Clegg, New York Voices, Terry Callier, Pink Martini, Julie Delpy, Nils Petter Molvaer, Buena Vista Social Club™ Presents:CACHAITO LÓPEZ, GUAJIRO MIRABAL, MANUEL GALBÁN, J. “AGUAJE” RAMOS, Omara Portuondo

2006
Maximo Park, Lizz Wright, Brad Mehldau, Bajofongo Tango Club, Panteon Rococo, Anoushka Shankar, Taj Mahal, Dianne Reeves, Simphiwe Dana, Tower Of Power, The Bad Plus, Michael Nyman, Till Brönner & Band, Betty Lavette, Roberto Fonseca Group, Eric Burdon, Victoria Tolstoy, Toumani Diabate’s Symmetric Orchestra, Nouvelle Vague, Lambchop

2007
Joy Denalane, Manfred Mann’s Earth Band, Joshua Redman, Naturally Seven, Willy Deville, Kettcar, Cyril Neville, Music Maker, Edson Cordeiro, Misia, Calexico, Eliades Ochoa

2008

Brad Mehldau, Malia, Jan Josef Liefers, Dendemann, Joe Jackson, Manu Katche, Stacey Kent, Incognito, Bucovina Club, Panteon Rococo, Curtis Stigers, Joachim Krol, Ida Sand, Accordeon Tribe………………..

2009

Canned Head, Mothers Finest, James Carter, Sophie Hunger, Anne Clarc, The Cat Empire, Klee, Cassandra Steen, Tina Dico, Jazzanova, Max Herre, The Hooters, China Moses…………..

2010

Marit Larsen, Jan Josef Liefers, Incognito, Cocorosie, 2Raumwohnung, Al Di Meola, Katzenjammer, Manu Katchè, Marianne Faithfull, Gil Scott-Heron……………

2011

William Fitzsimmons, Katzenjammer, Polarkreis 18, Canned Heat, Ravi Coltrane, Suzanne Vega, ASA, Harold Lopez Nussa, Earth, Wind & Fire ………………………

2012

Hugh Masekela, The Withest Boy Alive, Fink, Miss Li, Apparat, Boy, Bernhoft, Raul Midon, Lamb……….

2013

Avishai Cohen, Chilly Gonzales, Jane Birkin, The Notwist, Lee Fields, Lukas Graham, Leslie Clio, Glen Hansard….

2014

Gregory Porter, Gregor Meyle, Chet Faker, Junip, Milky Chance, Flogging Molly, Mighty Oaks, Anna Calvi……

2015

Kurt Elling, AnnenMayKantereit, Stanley Clarke, Wanda, Bosse, Olli Schulz, Kitty, Daisy & Lewis, Asaf Avidan, Yann Tiersen……..

2016
John Scofield, Jose James, Glasperlenspiel, Sunset Sons, Joris, Keb Mo, Boy, Seven, Gloria, Thees Uhlmann, John McLaughlin, Glen Hansard, St. Paul & The Broken Bones…….

2017
Warpaint, Ry X, Bilderbuch, The Divine Comedy, Die Höchste Eisenbahn, Faber, Element of Crime, The Slow Show, DUB FX, Max Mutzke, Roachford, The Head And The Heart, Scott Bradlees Postmodern Jukebox……….