Übersicht Aktuelles

Mélissa Laveaux (CAN/HTI)

FR 26.08.2022 • 19:30 Uhr

Vvk.: 26,65 € Online-Bruttopreis inkl. aller Geb. / Ak.: 28,00 €

Mélissa Laveaux ist so widerstrebend und querköpfig, dass ihre Musik sich einer Kategorisierung von vorn herein verweigert: Während die beiden ersten Alben mit einer gelungenen Mischung aus Pop und Folk überzeugten, schöpfte die in Montreal geborene Songwriterin und Sängerin für ihr drittes, in 2018 folgendes Album mit dem Titel Radyo Siwèl aus den traditionellen Gesängen Haitis vor der amerikanischen Besetzung. Hundert Jahre später besingt sie diesen Widerstand und unterstreicht damit die Macht der Musik. Die „afro-feministische“ Sängerin erzählt von Widerstand, der Macht der Musik, lässt die damals gebildeten Méringue-Straßenorchester wieder aufleben und fügt ihnen eine Prise Afrobeat und Indie-Rock bei.
Nun ist Mélissa Laveaux mit einem vierten Studioalbum zurück – Mama forgot her name was Miracle ist eine spirituelle, poetische und höchst emanzipatorische Platte. Hier lässt Mélissa Laveaux das Wiegenlied neu erklingen, indem sie Stimmen aus dem Äther, aus einer anderen Zeit, von Audre Lorde bis zur Göttin Lilith erklingen lässt, um ein ganz neues Pantheon von Mythologien zu schaffen. Alternativ. Modern. Subversiv.  
In Mama forgot her name was Miracle werden Mélissa Laveauxs politische Poesie und ihr Folk-Blues-Groove durch die Gaben von Kreativität, Freude, Schönheit, Metamorphose oder sogar Intuition bereichert. Für uns und auch für sich selbst entfacht sie als Geschichtenerzählerin eine wunderbare Lebenskraft.

melissalaveauxofficial.bandcamp.com
Mélissa Laveaux auf Facebook
Mélissa Laveaux auf instagram
Mélissa Laveaux bei Spotify

Das Konzert ist bestuhlt.